Lehrmethode im Bachelorstudium


Die Lehre der Architektur steht im Spannungsfeld zwischen der Entwicklung von Kreativität und dem Aneignen von überliefertem Wissen. Die Abteilung Hochbau und Entwerfen setzt in der Grundausbildung auf ein methodisch-didaktisches Konzept, das diese beiden Pole verbindet.

Auf der Grundlage des Dreiklangs Wahrnehmen – Erkennen – Erschaffen wird eine Sequenz von Lehrgefäßen angeboten, die auf möglichst unkomplizierte Weise einen Reichtum an Kenntnissen und Fähigkeiten vermitteln sollen. Die beiden Vorlesungsreihen (1. und 3. Semester – Hochbau Einführung und Hochbau 1) liefern neben dem Material und der Sprache der Architektur eine Fokussierung auf die zugrundeliegenden Baugedanken. Der Grundkurs im 2. Semester und dessen Fortsetzung im 3. Semester mit Hochbau & Tragwerk erlauben es, in betreuten Gruppen die theoretischen Kenntnisse in praktische Arbeit umzusetzen. In erforschendem Modellbau und in kreativen Entwürfen werden Türen zur Welt der Architektur aufgestoßen. Dabei werden die konkrete Form und der architektonische Ausdruck immer auf der Basis der Baukonstruktion entwickelt.